Foto mit gezeichneten Personen und einem Virus aus Papier

Aktuelle Corona-Maßnahmen zur 2G-Regel

Seit dem 08.11.2021 gilt in Sach­sen auch für mein Geschäft die soge­nannte 2G-Regel. Das heißt, der Zutritt für mein Geschäft ist nun nur
noch voll­stän­dig geimpf­ten oder gene­se­nen Per­so­nen gestat­tet. Von die­ser Regel aus­ge­nom­men sind Leis­tun­gen, die dem medi­zi­ni­schen, the­ra­peu­ti­schen, pfle­ge­ri­schen oder seel­sor­ge­ri­schen Zweck dienen.

Soll­ten Sie sich unsi­cher sein, ob Ihre gebuchte Behand­lung unter diese Aus­nahme fällt, scheuen Sie sich nicht mich tele­fo­nisch oder schrift­lich zu kon­tak­tie­ren – wir bespre­chen dann indi­vi­du­ell Ihre Behand­lung. Des Wei­te­ren werde ich doku­men­tie­ren, dass mir Ihre Kon­takt­da­ten wei­ter­hin gemäß der Daten­schutz­ver­ord­nung vor­lie­gen, gefolgt von Ihrer Auf­ent­halts­dauer, eine der oben genann­ten Aus­nah­men und ob Sie geimpft, gene­sen oder getes­tet sind, sollte der Inzi­denz­wert wie­der sinken.

Dies bitte ich Sie vor Ort zu unter­schrei­ben. Nach 4 Wochen ver­nichte ich die­sen Nach­weis daten­schutz­ge­recht. Meine Hygie­ne­maß­nah­men haben dar­über hin­aus wei­ter­hin Bestand, wel­che Sie gerne jeder­zeit ein­se­hen können.

Unab­hän­gig davon, ob Ihre Behand­lung unter die oben genann­ten Aus­nah­men fällt, Sie geimpft, gene­sen oder getes­tet sind, bitte ich
Sie – auch zu mei­nem Schutz – nur dann meine Pra­xis und die Räum­lich­kei­ten zu besu­chen, wenn Sie frei von einem all­ge­mei­nen Krank­heits­ge­fühl, Hus­ten, Schnup­fen, Fie­ber oder ande­ren Sym­pto­men sind, wel­che auf ein aku­tes Krank­heits­ge­sche­hen hin­deu­ten. Die Win­ter­sai­son hat begon­nen, wodurch sich Kälte-lie­bende Bak­te­rien und Viren, wel­che Atem­wegs­in­fekte begüns­ti­gen, deut­lich schnel­ler verbreiten.


Auszug „Sächsische Corona-Schutz-Verordnung“ vom 5. November 2021


§ 2 Indikatoren, Vorwarnstufe und Überlastungsstufe

(4) Die Vor­warn­stufe gilt ab dem über­nächs­ten Tag, wenn der Schwel­len­wert für
1. die 7‑Tage-Inzi­denz Hos­pi­ta­li­sie­run­gen von 7,00 sowie für den Belas­tungs­wert Nor­mal­sta­tion von 650 oder den Belas­tungs­wert Inten­siv­sta­tion von 180 oder
2. den Belas­tungs­wert Nor­mal­sta­tion von 650 oder den Belas­tungs­wert Inten­siv­sta­tion von 180 an drei auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen erreicht oder über­schrit­ten wird.

Wird der Schwel­len­wert für
1. die 7‑Tage-Inzi­denz Hos­pi­ta­li­sie­run­gen von 7,00 und der Belas­tungs­wert Nor­mal­sta­tion von 650 sowie der Belas­tungs­wert Inten­siv­sta­tion von 180 oder
2. für den Belas­tungs­wert Nor­mal­sta­tion von 650 und den Belas­tungs­wert Inten­siv­sta­tion von 180 an drei auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen unter­schrit­ten, gilt die Vor­warn­stufe ab dem über­nächs­ten Tag nicht mehr.

(5) Die Über­las­tungs­stufe gilt ab dem über­nächs­ten Tag, wenn der Schwel­len­wert für
1. die 7‑Tage-Inzi­denz Hos­pi­ta­li­sie­run­gen von 12,00 sowie für den Belas­tungs­wert Nor­mal­sta­tion von 1300 oder den Belas­tungs­wert Inten­siv­sta­tion von 420 oder
2. den Belas­tungs­wert Nor­mal­sta­tion von 1300 oder den Belas­tungs­wert Inten­siv­sta­tion von 420 an drei auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen erreicht oder über­schrit­ten wird.

Wird der Schwel­len­wert für
1. die 7‑Tage-Inzi­denz Hos­pi­ta­li­sie­run­gen von 12,00 und der Belas­tungs­wert Nor­mal­sta­tion von 1300 sowie der Belas­tungs­wert Inten­siv­sta­tion von 420 oder
2. den Belas­tungs­wert Nor­mal­sta­tion von 1 300 und den Belas­tungs­wert Inten­siv­sta­tion

von 420 an drei auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen unter­schrit­ten, gilt die Über­las­tungs­stufe ab dem über­nächs­ten Tag nicht mehr. 

§ 7 Maßnahmen bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 35

(1) Über­schrei­tet die Sie­ben-Tage-Inzi­denz den Schwel­len­wert von 35, besteht die Pflicht zur Vor­lage eines Impf‑, Gene­se­nen- oder Test­nach­wei­ses, zur Kon­trolle der jewei­li­gen Nach­weise durch den Betrei­ber oder Ver­an­stal­ter und zur Kon­takt­er­fas­sung für
[…]
3. die Inan­spruch­nahme kör­per­na­her Dienst­leis­tun­gen und Pro­sti­tu­tion,
[…]
(3) Unab­hän­gig vom Infek­ti­ons­ge­sche­hen gilt die Ver­pflich­tung nach Absatz 1 nicht für:
1. kör­per­nahe Dienst­leis­tun­gen, soweit sie medi­zi­ni­schen, the­ra­peu­ti­schen, pfle­ge­ri­schen oder seel­sor­ge­ri­schen Zwe­cken die­nen,
[…]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 − three =

Namasté ist für Sie da, sobald JavaScript aktiviert wurde.

Hoppla, Sie verlassen nun Namasté

Der angewählte Link führt zu einer Webseite außerhalb des Zugriffs von Namasté. Eine Verlinkung stellt keine Billigung von Inhalten, Standpunkten, Richtlinien, Produkten oder Dienstleistungen dieser Website dar. Sobald Sie eine andere Website besuchen, die nicht von Namasté verwaltet wird, unterliegen Sie den Bestimmungen und Bedingungen dieser Website, einschließlich, aber nicht beschränkt auf deren Datenschutzrichtlinien.

Diese Webseite soll geöffnet werden:

ICH BLEIBE HIER

Animations from LottieFiles used on this website

Versandkosten

Die geltenden Versandkosten werden während des Bestellprozesses automatisch berechnet und angezeigt. Übersteigt das Gewicht der bestellten Ware das maximal zulässige Paketgewicht, so wird die Ware in mehreren Paketen versendet. Mehrkosten für zusätzliche Pakete werden ebenfalls im Verlauf des Bestellprozesses automatisch berechnet und angezeigt. Alle angezeigten Preise beinhalten die Kosten für Porto, Verpackung, Logistik und die gesetzliche Umsatzsteuer.

Derzeit beliefern wir nur innerhalb von Deutschland (Inseln ausgeschlossen). Für Lieferungen außerhalb dieser Regeln schreiben Sie uns gerne an.

  • Deutschland, kostenlos

    Versand mit DHL Premium. Alle Produkte, welche mit „kostenloser Versand in Deutschland“ gekennzeichnet sind.

    0 €
  • Deutschland

    Versand mit DHL Premium.

    5,90 €

Terminanfrage

Schreiben Sie mir gerne Ihr Anliegen sowie ihr gewünschtes Zeitfenster, ich melde mich umgehend bei Ihnen zurück.